Pressearchiv

10.03.2011
CDU Albachten informiert sich bei der Feuerwehr
Zu einem Gedankenaustausch traf sich jüngst der Vorstand der CDU Albachten mit Mitgliedern der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr Einheit. Deren Zugführer Benedikt Holtmann informierte die Christdemokraten über die personelle und materielle Situation des Löschzugs.

„Unser Nachwuchslage stellt sich durchaus positiv dar“ sagte Holtmann. Der Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr sei in Albachten nach wie vor gut gelebte Kultur. Er bedauere lediglich, dass sich unter den Mitgliedern des 30 Mann starken Löschzugs derzeit keine Frau befände.

Ein wenig mehr Sorge bereitet Holtmann hingegen die derzeitige Nachfolgeregelung für einige Fahrzeuge, die langsam in die Jahre kommen, sowie die Tatsache, dass die notwendige Sanierung des Feuerwehrgerätehauses erst in den Jahren 2017 / 2018 ansteht. „Es ist beeindruckend mit wie viel persönlichem Engagement die Mitglieder des Löschzugs notwendige kleine Sanierungsarbeiten bereits in Eigenregie in Angriff genommen haben“ lobte CDU Ratsherr Wolfhard Ediger in diesem Zusammenhang den Einsatz der Ehrenamtlichen.

Ein längerer Gedankenaustausch drehte sich abschließend um die nachlassende Bereitschaft von Arbeitgebern, ihre Mitarbeiter für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr freizustellen. „Dieser Trend beunruhigt mich doch ein wenig“ kommentiert der Albachtener CDU Chef Christian Hinzmann die bedauerliche Entwicklung und verweist auf die Tatsache, dass ohne Freiwillige Feuerwehr kein ausreichender Brandschutz in der Stadt Münster sichergestellt werden kann.

Nächste Termine

Weitere Termine